Carboline

...die Faser für den professionellen Leichtbau!

Allgemein

Carboline — ist eine einzigartige ultradünne doppel- oder mehrlagige Carbon Faser. Sie ist nicht gewoben sondern in sich unidirektional in verschiedenen Lagen verarbeitet. Diese Machart ermöglicht extrem leichte und enorm stabile Konstruktionen, die vor allem auch bei hohen Temperaturunterschieden sehr formstabil sind.

Carboline ist ein ultradünnes Band, das aus der sehr qualitativen Carbon Faser von TohoTenax® in verschiedenen Lagen und Faserrichtungen verklebt wird. Die Produktionstechnologie von der Firma Carboline ermöglicht es 830 TEX, 24K (1K = 1000 monofilaments) Fasern gleichmäßig auf bis zu 75 mm aufzuteilen und besitzt weiterhin alle Vorteile einer unidirektionalen Faser. In der Produktion kann die Verarbeitung von Carboline einfach angepasst werden, so dass es einfach möglich ist auf spezielle Kundenwünsche zu reagieren. Mittlerweile ist fast jeder Lagewinkel und fast jede Anzahl an Lagen herstellbar. Kommen Sie einfach auf uns zu, damit wir Ihre Wünsche besprechen können.

Die Carboline Vorteile

• Die Geradlinige Faser, ohne jeglichen Biegungen und Schlingen in der Struktur erhöht die Festigkeit und macht die Konstruktion sehr formstabil. Vor allem bei Temperaturschwankungen.
• Trocken und unverarbeitet dehnt oder zerfällt Carboline nicht zu Filamenten und ermöglicht daher sogar das präzise Schneiden selbst von kleinsten Teilen.
• Multilagen Carbon Gelege kann in verschiedensten Winkeln und Richtungen mit einer minimalen Dicke einer Lage von 0,014 mm (12 g/m²) hergestellt werden.
• Verstärkungen können über eine oder mehrere Carboline Lagen eingebracht und beliebig nach ihren Anforderungen positioniert werden.
• Carboline kann ebenfalls mit der unidirektionalen Faser (120 g/m²) nach ihren Anforderungen kombiniert werden.
• Carboline wird standardmäßig in der maximalen Größe von 3100mm×600 mm hergestellt. Um den Ausschuss zu reduzieren können wir ihren Anforderungen entsprechend auch kleinere Größen produzieren.

Die Faser

Carboline wird aus TohoTenax Fasern hergestellt
• Intermediate-Modul Faser — IMS65.
• Hoch-Modul Faser (HM) — UMS40.
• Standard-Modul Faser — HTS40.

Mehr Details zu den Fasern können Sie hier nachlesen:

Gespiegelte Verlegung

Carboline lässt sich in direkt +45°/-45° und gespiegelten -45°/+45° Lagen verlegen. Um bestmögliche Stabilität bei Temperaturschwankungen in Konstruktionen unter 5mm zu erzielen, ist es sinnvoll die Lagen direkt auf der einen Seite und gespiegelt auf der anderen Seite zu laminieren. Details können aus dem Bild entnommen werden.

Falls die Länge des Bauteils schmaler ist, als das Carboline breit, kann man sowohl die direkte Lage, als auch die gespiegelte Lage in einem Arbeitsgang aus einem einzelnen Blatt herausschneiden, indem man einfach das Bauteil um 90° dreht. So lässt sich Verschnitt und Zeit einsparen.

Spezifikation der Standard Carboline Blätter

Schalenbauweise

Auch bei einem Schalenflügel ist hohe Steifigkeit und Formstabilität bei geringem Gewicht gefordert. Das Foto zeigt eine MAXA Pro 4M Light HM in Hochmodulbauweise. Diese Bauweise ermöglicht es dieses Flugmodell ca. 15% leichter zu bauen, als die schon sehr leichte und stabile Standard Pro Version. Dabei wird das Modell nicht empfindlicher oder „weicher“ sondern behält seine Druck- und Biegestabilität in vollem Umfang bei. Die MAXA Serie „for Experts“ ist ein eindrucksvoller Beleg für den Vorteil der Carboline Hoch-Modul Faser.

Ultradünne Bauweise

Da eine einzelne Lage gerade mal 0,014mm dick ist, lassen sich so extrem dünne symmetrische Strukturen aufbauen, die mit 0,05mm Wandstärke dreidimensional stabil sind. Dieser extreme Leichtbau erzielte gute Ergebnisse an Solar Paneelen von Satelliten, wie das Bild sehr gut zeigt. Auch hier ist ein weiterer Pluspunkt, dass die Carboline Faser im Stande ist, hohen Temperaturunterschieden zu widerstehen.

Sandwichbauweise

Carboline wird häufig in Sandwich Strukturbauweise benutzt. Dieses Beispiel zeigt ein sehr leichtes F3K Flugmodell. Um die Flugaufgabe in diesem Sport zu erfüllen zählt neben möglichst geringen Massen auch die Steifigkeit der Komponenten bei gleichzeitiger Druckbelastbarkeit im Handling der Modelle. Zudem werden die Modelle sehr unterschiedlichen Bedingungen ausgesetzt. Zum einen liegen sie oft einen ganzen Tag in der Sonne bei hohen Temperaturen andererseits können die Temperaturen aber auch sehr kühl, windig und manchmal feucht werden.

Caboline ist hier ideal da es durch seine uniforme Struktur und Steifigkeit die Oberfläche sehr glatt werden lässt, selbst ohne die Verwendung von Gel Coat. Hier kann man bei einem derartigen Modell einiges an Gewicht einsparen. Zudem ist die Formbeständigkeit bei hohen Temperaturunterschieden ein weiterer Vorteil der Carboline Faser.

Auch unser neues F5J Flaggschiff PLUS ist in dieser Bauweise erstellt und erreicht so ein fantastisches Abfluggewicht von 1070g bei 3,71m Spannweite. Ein Klasse Wert!

Rohr-Technologie

Caboline lässt sich auch ideal zur Herstellung von Rohren oder rohrähnlichen Strukturen nutzen. Die unidirektionalen, diagonalen Lagen der Carboline Faser verstärken die Struktur wesentlich auf Schlagfestigkeit und Steifigkeit, ohne zusätzliches Gewicht.